zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
web AdobeStock 365867412
Whitelist für Layer8 konfigurieren

IP-Adressen Whitelist für Exchange 2013, 2016 und Office 365

19. Februar 2019 |  Allgeier CyRis

Das Ziel dieser Anleitung ist, dass die E-Mails von Layer8 nicht in dem Spam- / Junk-Ordner ankommen. Diese Anleitung gilt für Exchange 2013, 2016 wie auch für Office 365.

Die Anleitung ist in zwei Teile gegliedert. Zuerst setzen Sie die IP-Adressen unserer Server auf eine Liste der zugelassenen IP-Adressen. Anschließend richten Sie eine Regel für ankommende E-Mails für Microsoft Exchange Online Protection (EOP) ein. Beide Schritte sind für eine ordnungsgemäße Zustellung notwendig.

I. Konfigurieren der IP-Liste

1. Melden Sie sich am Admin-Portal Ihres Server ein und klicken Sie auf “Admin”

2. Wählen Sie auf der linken Seite “Exchange” aus

3. Wählen Sie “Verbindungsfilter” in der Kategorie “Schutz”

4. Klicken Sie auf das Stift-Symbol

5. Wählen Sie “Verbindungsfilter” und klicken Sie anschließend auf das (+)-Symbol

6. Tragen Sie folgende IP-Adressen nacheinander ein und bestätigen die neue Regel mit “Speichern”

IP-Adressen:

  • 18.196.224.233
  • 18.197.41.25

 

II. Regel für E-Mail einrichten

1. Gehen Sie in Exchange Admin Center

2. Klicken Sie auf der linken Seite auf “Nachrichtenfluss” und anschließend auf das (+)-Symbol .

3. Wählen Sie “neue Regel erstellen”

4. Geben Sie einen Namen für die Regel ein. Bsp: “Layer8-Filterregel”

5. Klicken Sie auf “Weitere Optionen…”

6. Bei der Einstellung “Diese Regel anwenden, wenn…”
wählen Sie “Absender…” und anschließend “IP liegt in einem dieser Bereiche oder stimmt genau überein mit”

7. Geben Sie folgende IP-Adressen ein und bestätigen Sie anschließend mit “OK”
IP-Adressen:

  • 18.196.224.233
  • 18.197.41.25

8. Bei der Einstellung “Folgendermaßen vorgehen…”
wählen Sie “Nachrichteneigenschaften ändern…”
und “Nachrichtenkopf festlegen”

9. Klicken Sie auf “Text eingeben…” bei Nachrichtenkopf und geben Sie  folgendes ein:
“X-MS-Exchange-Organization-BypassClutter”

10. Klicken Sie auf “Text eingeben…” bei Wert und geben Sie “true” ein.

11. Klicken Sie auf “Aktion hinzufügen” und wählen Sie
“Nachrichteneigenschaften ändern…” und “SCL-Bewertung (Spam Confidence Level) festlegen …”

12. Wählen Sie “Spamfilterung umgehen” und bestätigen Sie mit “OK”

13. Klicken Sie auf “Speichern”
Fertige Regel:

Testen Sie die Einstellungen indem Sie Phishing E-Mails über Layer8 an sich selbst versenden. Teilweise dauert es etwas bis Regeln greifen. Sollten die Phishing-Simulationen weiterhin in Spam-Ordner landen, empfehlen wir einen weiteren Versuch nach ca. 2 Stunden durchzuführen.

Artikel teilen: